Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

191104-3.

04.11.2019 - 17:31:55

Polizei Hamburg / 191104-3. Öffentlichkeitsfahndung nach .... Öffentlichkeitsfahndung nach Banküberfall in Hamburg-Rahlstedt (s. a.

Hamburg - Tatzeit: 11.10.2019, 10:44 Uhr Tatort: Hamburg-Rahlstedt, Rahlstedter Bahnhofstraße

Die Polizei Hamburg fahndet mit Bildern aus Überwachungskameras nach einem bislang unbekannten Täter, der im Oktober eine Bankfiliale in Rahlstedt überfallen hat.

Der Mann hatte die Bank betreten, einer Mitarbeiterin eine in einem Einkaufsbeutel mitgeführte Schusswaffe gezeigt und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Nachdem er einen mittleren dreistelligen Betrag erhalten hatte, flüchtete er in unbekannte Richtung.

Bei dem Überfall wurde niemand verletzt.

Die Ermittlungen werden vom Landeskriminalamt für Kommissionsermittlungen (LKA 44) geführt. Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat beim Amtsgericht einen Beschluss zur Veröffentlichung der Bilder erwirkt.

Der abgebildete Täter wird wie folgt beschrieben:

- männlich - 40 - 50 Jahre alt - 180 - 185 cm groß - vermutlichM ittel- oder Osteuropäer - blaue Augen - auffällige Augenbrauen - schmales Gesicht - dunkelgrauer Kapuzenpullover - dunkle Sportschuhe mit hellem Sohlenbereich - führte eine kleine Pistole in einem Einkaufsbeutel der Firma "Aldi" mit sich

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040 / 4286-56789 entgegen.

Ka.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Nina Kaluza Telefon: 040 4286-56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de