Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191104 - 1135 Frankfurt-Gallus: 24-Jähriger beraubt

04.11.2019 - 15:01:24

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191104 - 1135 ...

Frankfurt - (fue) Am Sonntag, den 3. November 2019, gegen 11.50 Uhr, verließ ein 24-jähriger Mann die Filiale einer Bank in der Hafenstraße, nachdem er dort an einem Automaten Geld abgehoben hatte. Nach nur wenigen Metern auf dem Gehweg näherte sich ihm ein bislang unbekannter Täter von hinten und hielt ihn fest. Gleichzeit zog ihm ein Komplize das Portemonnaie mit rund 120 EUR Bargeld aus der Gesäßtasche. Schließlich zogen ihm die beiden die Schuhe aus und flüchteten mit ihrer Beute.

Täterbeschreibung:

1. Täter: Ca. 27 Jahre alt und 180-185 cm groß. Trug eine schwarze Jacke mit Kapuze, eine schwarze Hose und Schuhe der Marke Nike.

2. Täter: Ca. 22 Jahre alt und etwa 165 cm groß. Trug eine weiße Jacke, eine schwarze Hose sowie eine gelbe Basecap und eine Brille. Bei beiden Personen soll es sich um Marokkaner gehandelt haben.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de