Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191011-2.

11.10.2019 - 15:41:39

Polizei Hamburg / 191011-2. Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall mit ...

Hamburg - Unfallzeit: 11.10.2019, 09:12 Uhr Unfallort: Hamburg-Altona-Nord, Kaltenkircher Platz/Stresemannstraße

Am Kaltenkircher Platz kam es heute Morgen zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Mercedes-Fahrer kam dabei ums Leben.

Nach den ersten Erkenntnissen kam der in Richtung stadteinwärts fahrende Mercedes-Fahrer mit seinem S 63 AMG aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug fuhr zunächst auf eine Mittelinsel, kollidierte dort unter anderem mit einem Ampelmast und geriet dann in den Gegenverkehr, wo es zu einer Kollision mit einem Pkw Skoda kam. Umher fliegende Trümmerteile beschädigten einen dahinter stehenden Lkw.

Der Mercedes-Fahrer, ein 69-jähriger Däne, verstarb noch am Unfallort. Der Fahrer des Skoda (36) wurde leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt.

Unfallermittler der Verkehrsstaffel Innenstadt/West (VD 2) haben die Unfallaufnahme übernommen. Die Beamten haben dazu auch einen Sachverständigen hinzugezogen.

Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg, unter der Rufnummer 040/4286-52961 bei der Verkehrsstaffel Innenstadt/West oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de