Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191011-1.

11.10.2019 - 12:56:46

Polizei Hamburg / 191011-1. Zeugenaufruf nach Sprengung eines ...

Hamburg - Tatzeit: 11.10.2019, vor 02:45 Uhr Tatort: Hamburg-Uhlenhorst, Hofweg

Die Hamburger Polizei fahndet nach zwei unbekannten Tätern, die am frühen Freitagmorgen den Geldautomaten einer Bank auf der Uhlenhorst mittels Gaseinleitung gesprengt haben.

Ein Zeuge bemerkte zu einem späteren Zeitpunkt den beschädigten Automaten und verständigte die Polizei. Vor Ort stellten die alarmierten Beamten fest, dass der Geldtresor des Apparats trotz Sprengung unbeschädigt blieb. Hierdurch erlangten die Täter keine Beute.

Die ersten Ermittlungen haben ergeben, dass die beiden Täter dunkel bekleidet waren und Motorradhelme trugen. Sie führten zur Tatbegehung eine Gasflasche mit sich, die sie auch nach der Tat wieder mitnahmen.

Das Landeskriminalamt für Kommissionsermittlungen (LKA 44) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Ka.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Nina Kaluza Telefon: 040 4286-56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de