Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191010.4 Süderheistedt: Zeugen nach Hundeattacke gesucht!

10.10.2019 - 15:11:34

Polizeidirektion Itzehoe / 191010.4 Süderheistedt: Zeugen nach ...

Süderheistedt - Bereits am vergangenen Wochenende hat sich der Hund eines Mannes auf zwei kleinere Artgenossen gestürzt und einen von ihnen so schwer verletzt, dass ein Tierarzt ihn erlösen musste. Die Halterin der angegriffenen Vierbeiner zog sich ebenfalls Bissverletzungen zu, während der Beschuldigte mit seinem Tier von dannen zog. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Mann geben können.

Am Samstag ging die Geschädigte um 08.00 Uhr mit ihren beiden kleinen angeleinten Spitzen entlang der Heider Straße auf dem Gehweg in Richtung Pahlen. In Höhe des dortigen Elektrogeschäftes kam ihr ein älterer Herr mit einem Dalmatiner entgegen. Da das Tier sehr angriffslustig zu sein schien und dauerhaft knurrte, versteckte sich die Anzeigende hinter einem Auto. Der Mann hatte sichtlich Mühe, seinen Vierbeiner zu halten. Nachdem die Tierhalter aneinander vorbeigegangen waren, hörte die Frau plötzlich ein lautes "Halt". Sie drehte sich um und sah den Dalmatiner auf sich und ihre Hunde zulaufen. Der Dalmatiner packte sich einen der Spitze und verletzte ihn schwer - der andere suchte das Weite. Beide Hundehalter gingen dazwischen, bis es dem Herrn gelang, seinem Tier ein Halsband und die Leine anzulegen. Anschließend ging er wortlos weiter und ließ die durch Hundebisse verletzte 63-Jährige und ihre Hunde zurück.

Die Frau begab sich mit dem angegriffenen Hund zu einem Tierarzt, der den Vierbeiner aufgrund der Schwere der Verletzungen einschläferte. Die Hundehalterin selbst begab sich ebenfalls in ärztliche Behandlung.

Da bisher nicht klar ist, um wen es sich bei dem Halter des Dalmatiners handelt, bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 04836 / 2559920.

Merle Neufeld

OTS: Polizeidirektion Itzehoe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52209 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52209.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

@ presseportal.de