Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191010-2.

10.10.2019 - 15:51:38

Polizei Hamburg / 191010-2. Verkehrsunfall mit Verdacht der ...

Hamburg - Unfallzeit: 10.10.2019, 01:00 Uhr Unfallort: Hamburg-Farmsen-Berne, Berner Heerweg

Letzte Nacht verunfallte in Farmsen-Berne ein 27-jähriger Deutscher mit einer Mercedes E-Klasse schwer. Es besteht der Verdacht der Trunkenheit im Straßenverkehr.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befuhr der Mann den Berner Heerweg mit stark überhöhter Geschwindigkeit stadtauswärts. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach mit seinem Pkw. Unbeteiligte Fahrzeugführer leisteten dem 27-Jährigen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Er wurde schwer verletzt unter notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus transportiert und dort stationär aufgenommen. Es besteht keine Lebensgefahr.

Da bei dem Autofahrer der Verdacht der Trunkenheit bestand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Am Mercedes entstand Totalschaden. Das Fahrzeug wurde von den Beamten als Beweismittel sichergestellt.

Des Weiteren entstand Sachschaden an drei Bäumen und einem Kantstein.

Weitere Personen wurden durch den Unfall nicht verletzt. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme wurde der Berner Heerweg voll gesperrt.

Die weiteren Ermittlungen werden vom Verkehrsermittlungsdienst Ost (VD 32) übernommen.

Ka.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Nina Kaluza Telefon: 040 4286-56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de