Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191009-5: Schutzengel gibt es tatsächlich - Erftstadt

09.10.2019 - 14:21:31

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis / 191009-5: Schutzengel ...

Rhein-Erft-Kreis - Eine Fußgängerin (21) hockte auf einem Gehweg, als sie ein unkontrolliert fahrendes Auto anfuhr. Sie wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die 21-Jährige stieg am Dienstag (08. Oktober) um 08:30 Uhr an der Bushaltestelle Konradsheim auf der Frenzenstaße aus dem Bus. Auf dem Gehweg hockte sie sich mit dem Rücken zur Straße hin, um etwas aus ihrer Tasche zu nehmen. Ein nachfolgender Autofahrer verlor in diesem Moment vermutlich die Kontrolle über sein Auto, geriet auf den Gehweg und der Wagen touchierte die hockende Fußgängerin (lediglich) an der linken Schulter. Der Fahrer des Wagens hielt kurz an, flüchtete dann jedoch in Fahrtrichtung Dirmerzheim. Die Verletzte kam zur Weiterbehandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Bei dem flüchtigen Wagen soll es sich um einen schwarzen VW handeln. Wer den Wagen lenkte, steht nicht fest. Die Polizei fertigte eine Verkehrsunfallanzeige. Zeugen, die den glimpflich endenden Verkehrsunfall gesehen und Angaben dazu machen können, werden gebeten, sich telefonisch unter 02233 52-0 mit dem Verkehrskommissariat in Hürth zu melden. (bm)

OTS: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/10374 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_10374.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de  

@ presseportal.de