Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191008.2 Mühlenbarbek: Wir kommen wieder...

08.10.2019 - 11:11:44

Polizeidirektion Itzehoe / 191008.2 Mühlenbarbek: Wir kommen ...

Mühlenbarbek - Nachdem eine besorgte Bürgerin beklagt hatte, dass Autofahrer die Umleitungsstrecke der Bundesstraße 206 zwischen Springhoe und Mühlenbarbek als Rennstrecke nutzen würden, nahmen Beamte des Polizeibezirksreviers Heide samt Messgerät besagte Stelle näher in Augenschein. Dabei stellten sie fest, dass die Beobachtungen der Dame durchaus zutreffend waren. Rund 34 Prozent der Verkehrsteilnehmer missachteten die zulässige Höchstgeschwindigkeit.

Am Montag postierten sich die Beamten in der Zeit von 08.45 Uhr bis 20.30 Uhr auf der Straße Ihlenbek in Höhe der Einmündung An der Au. In diesem Bereich, so die Beschwerdeführerin, sei reger Fußgängerverkehr üblich, einen Fußweg gäbe es nicht. Aufgrund der Umleitung befindet sich vor Ort eine 30-km/h-Beschilderung. Während der Anwesenheit der Polizisten passierten 1.127 Fahrzeuge in beide Fahrtrichtungen die Messstelle - ganze 390 von ihnen waren zu schnell unterwegs. 70 Betroffene brachten es auf mehr als 20 km/h Überschreitung, 14 müssen ihren Führerschein vorübergehend abgeben.

Das ernüchternde Ergebnis der Messaktion veranlasste die Einsatzkräfte zu der Aussage, dass die Verkehrsteilnehmer mit einer weiteren Geschwindigkeitsüberprüfung dringend rechnen müssen.

Merle Neufeld

OTS: Polizeidirektion Itzehoe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52209 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52209.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

@ presseportal.de