Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191007 - 1055 Frankfurt-Ostend: Nachtrag zur Meldung Nr.

07.10.2019 - 18:06:22

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191007 - 1055 ...

Frankfurt - (dr) Bezugnehmend auf die Pressemeldung vom 03.10.2019 wird ergänzend mitgeteilt, dass der 32-jährige Fahrer, rumänischer Staatsbürger, nach richterlicher Vorführung am 04.10.2019 wegen versuchten Mordes in Untersuchungshaft genommen wurde. Hintergrund war, dass der 32-Jährige versucht haben soll, zwei Personen zu überfahren, die dabei leicht verletzt wurden. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum unmittelbaren Tatgeschehen bzw. zu Streitigkeiten, die unmittelbar vor der Tat stattgefunden haben sollen, machen können. Zeugen werden gebeten, sich mit der Mordkommission unter der Rufnummer 069 / 755-51199 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de