Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Obs, Polizei

190913-3-K "Brummis im Blick" - Lkw-Kontrollen

13.09.2019 - 16:16:48

Polizei Köln / 190913-3-K Brummis im Blick - Lkw-Kontrollen

Köln - Polizei und Veterinäramt haben mehr als 100 Kilogramm ungekühltes Geflügelfleisch und Innereien aus dem Verkehr gezogen. Die für ein Lebensmittelgeschäft in Pulheim bestimmte Ware hatten Polizisten am Donnerstagmorgen (12. September) um 7.20 Uhr in einem Transporter am Verteilerkreis-Süd in Marienburg bei einer Fahrzeugkontrolle entdeckt.

Die Lebensmittel waren bei 17 Grad Celsius Außentemperatur nicht in dafür vorgesehenen Isolierboxen verstaut. Der Transporter verfügte nicht einmal über eine Kühlvorrichtung. Nach Sicherstellung der Fracht überwachten die Polizisten die Entsorgung in einem Fachbetrieb.

Dies war eine der 120 Lkw-Kontrollen, die die Polizei Köln gemeinsam mit dem Bundesamt für Güterverkehr (BAG), dem TÜV, dem Zoll sowie dem Veterinäramt im Rahmen der bundesweiten Aktion "Brummis im Blick" durchführte. Bilanz der Kontrollen: 243 Verstöße.

Zwischen 6 und 17 Uhr erhoben die Beamten an der Tank- und Rastanlage Aachener Land-Süd sowie am Verteilerkreis A 555 bei 15 ausländischen Fahrzeugen Sicherheitsleistungen von insgesamt 10.500 EUR. 27 Mal beanstandeten die Polizisten die Lenk- und Ruhezeiten der Fahrer, zwölfmal die Ladungssicherung. Ein Lkw hatte beispielsweise 50-60 ungesicherte Boxen mit Jaguar-Motoren an Bord. Polizisten untersagten acht Fahrern die Weiterfahrt, einem wegen zwei defekter Reifen. (cr/no)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de