Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

190911-3.

11.09.2019 - 14:31:34

Polizei Hamburg / 190911-3. Eine Zuführung nach ...

Hamburg - Tatzeit: 10.09.2019, 20:36 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Detlev-Bremer-Straße

Beamte des Polizeikommissariats 15 (PK 15) haben gestern Abend einen 41-jährigen Serben vorläufig festgenommen, der einen zuvor bei einer Autovermietung unterschlagenen Audi A4 Avant über ein Internetportal zum Kauf anbot.

Mitarbeiter der geschädigten Autovermietung wurden im Internet auf das Angebot aufmerksam und vereinbarten mit dem Verkäufer zum Schein einen Besichtigungstermin in der Detlev-Bremer-Straße. Als die hinzugerufenen Zivilbeamten des Polizeikommissariats 14 (PK 14) an den in dem Audi sitzenden Tatverdächtigen herantraten, beschleunigte dieser das Fahrzeug stark, sodass zwei Beamte nur durch einen Sprung zur Seite verhindern konnten, von dem Serben angefahren zu werden. Nach kurzer Flucht mit hoher Geschwindigkeit ließ der 41-Jährige den Audi an der Kreuzung Simon-von-Utrecht-Straße / Hein-Hoyer-Straße zurück und flüchtete zu Fuß weiter. Der Flüchtende konnte durch einen Zeugen verfolgt und schließlich in einer Bar in der Paul-Roosen-Straße durch Beamte des Polizeikommissariats 15 vorläufig festgenommen werden.

Die Polizisten stellten das Fahrzeug sicher und durchsuchten es. Im Innenraum fanden sie gestohlene und verfälschte Fahrzeugpapiere und stellten sie sicher. Der Tatverdächtige war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand unter Medikamenteneinfluss. Darüber hinaus führte er Tabletten bei sich, die dem Betäubungsmittelrecht unterliegen.

Beamte der Fachdienststelle für Kfz-Diebstähle (LKA 433) übernahmen die Ermittlungen und führten den Tatverdächtigen einem Haftrichter zu.

Die Ermittlungen dauern an.

Ka.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Nina Kaluza Telefon: 040 4286-56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de