Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

190905-2: Jugendlicher beraubt / Brühl

05.09.2019 - 13:01:21

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis / 190905-2: Jugendlicher ...

Rhein-Erft-Kreis - Drei junge Männer haben am Mittwochabend einen 16-Jährigen bedroht und ihn beraubt.

Der Brühler ging gegen 21:30 Uhr auf dem Fußweg zwischen dem "Römerhof" und der Liblarerstraße. Kurz vor der Liblarerstraße saßen drei junge Männer (18-20 Jahre) an einer Sitzgruppe. Sie fragten den 16-Jährigen nach einer Zigarette. Als er seine Zigarettenpackung aus seiner Hosentasche holte, bedrohten sie ihn und forderten seine Halskette sowie sein Bargeld. Aus Angst gab er ihnen seine Wertsachen. Nachdem er nach Hause gelaufen war, verständigte er die Polizei. Der Haupttäter war circa 180 Zentimeter groß und sprach mit osteuropäischem Akzent. Er hatte kurze dunkle Haare (Boxerschnitt) und trug eine dunkle Jacke und Hose. Der Zweite war ebenfalls circa 180 Zentimeter groß und trug ähnliche Kleidung wie der Haupttäter. Er hatte kurze, helle Haare. Der Dritte war etwas kleiner (etwa 170 Zentimeter), hatte kurze, dunkle Haare und war dunkel gekleidet. Hinweise zu dem Trio bitte an das Kriminalkommissariat 23 in Brühl unter Telefon 02233 52-0. (bb)

OTS: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/10374 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_10374.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Leitungsstab/Sachgebiet 2 Polizeipressestelle Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de  

@ presseportal.de