Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

190813-2.

13.08.2019 - 12:16:25

Polizei Hamburg / 190813-2. Ergebnisse einer Großkontrolle mit ...

Hamburg - Zeit: 12.08.2019, 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr Orte: Hamburg-Winterhude, Saarlandstraße

Unter der Führung der Verkehrsdirektion Ost (VD 3) wurden mit Unterstützung von Beamten der Verkehrsdirektionen und weiteren Dienststellen (Zoll, Amt für Arbeitsschutz, TÜV Süd) zielgerichtete Kleintransporterkontrollen durchgeführt.

Der Konkurrenzdruck, aber auch die Ablieferung im sogenannten "just in time" Verfahren im Bereich von Kleintransportern im Lieferverkehr, führt unter anderem dazu, dass Unternehmen und Fahrpersonal zunehmend die vorgeschriebenen Gesetze und Verordnungen nicht einhalten.

In diesem Zusammenhang sind insbesondere Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten, gegen die Vorschriften zur Ladungssicherung, gegen die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten sowie gegen die Vorschriften zur Einhaltung von Maßen und Gewichten zu verzeichnen.

Verstöße gegen das Gefahrgut- und Abfallrecht sind ebenfalls festzustellen. Des Weiteren können Einsparungen bei der Fahrzeugwartung dazu führen, dass die Fahrzeuge nicht mehr verkehrssicher sind.

Insgesamt wurden im genannten Zeitraum 72 Fahrzeuge angehalten und kontrolliert.

Ergebnisse: 8 x Verstöße gegen die Sozialvorschriften (Lenk-und Ruhezeiten) 9 x Ladungsverstöße 4 x Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz 13 x Verstöße wegen fehlender Fahrzeugpapiere, bzw. gegen die Gurtpflicht

Dazu wurden diverse Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeigen, Mängelmeldungen und sonstige Berichte gefertigt.

In zwölf Fällen kam es zur Untersagung der Weiterfahrt wegen Ladungssicherungs-verstößen und technischer Mängel.

Bei der Überprüfung eines Fahrzeugführers wurde der Verdacht des Fahrens unter dem Einfluss von BTM festgestellt. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet.

Die Polizei Hamburg wird auch in Zukunft zielgerichtete Verkehrskontrollen durchführen, um die Sicherheit auf Hamburgs Straßen zu erhöhen.

Ri.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de