Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

190811-5-K / BAB Mazda-Fahrer nach Alleinunfall in Lebensgefahr

11.08.2019 - 13:36:27

Polizei Köln / 190811-5-K/BAB Mazda-Fahrer nach Alleinunfall in ...

Köln - Am Sonntagmorgen (11. August) ist ein Mazda-Fahrer (43) auf der Bundesautobahn 4 zwischen Broichweiden und Alsdorf bei einem Alleinunfall lebensgefährlich verletzt worden. Der 8-jährige Sohn des Autofahrers erlitt leichte Verletzungen. Die Autobahnpolizisten sperrten die A 44 in Richtung Mönchengladbach für die Landung des Rettungshubschraubers und die Unfallaufnahme für etwa eine Stunde.

Nach Zeugenaussagen soll 43-Jährige gegen 10 Uhr bei einer geschätzten Geschwindigkeit von etwa 90 km/h plötzlich vom Überholstreifen nach links in die Schutzplanke gefahren und dann auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen gekommen sein. Das Verkehrskommissariat der Polizei Köln hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (as)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

@ presseportal.de