Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

190808-1.

08.08.2019 - 13:26:24

Polizei Hamburg / 190808-1. Schwerpunkteinsatz der Task Force ...

Hamburg - Zeit: 07.08.2019, 05:30 Uhr - 08.08.2019, 03:30 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet, Region Mitte I

Im Rahmen eines erneuten Einsatzes der Task-Force zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität haben Polizeibeamte 223 Personen überprüft und gegen 97 Personen Aufenthaltsverbote erteilt.

Im August-Bebel-Park wurde ein 36-jähriger Deutscher angehalten und kontrolliert. Der Mann übergab den Beamten 10 Beutel Marihuana und wurde für eine Durchsuchung dem Polizeikommissariat 11 zugeführt. Dort fanden die Beamten einen weiteren Beutel Marihuana sowie mutmaßliches Diebesgut. Ermittler des Landeskriminalamts (LKA 68) erwirkten einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Mannes in Buxtehude. Dort fanden die niedersächsischen Beamten einen Schlagstock und Konsumutensilien. Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde der 36-Jährige mangels Haftgründen entlassen.

Im Bereich der Balduintreppe wurde die Kontaktaufnahme zwischen einem 25-jährigen Gambier und einem 51-jährigen Deutschen beobachtet. Nachdem sie sich räumlich trennten, trafen sie sich kurze Zeit später im Bereich des Alten Elbtunnels wieder. Hier kam es zu einer Austauschhandlung. Beide wurden im Anschluss kontrolliert. Der deutsche Erwerber hatte drei Gripbeutel Marihuana für 30 Euro von dem Gambier gekauft. Der gambische Verkäufer wurde im Anschluss der kriminalpolizeilichen Ermittlungen der Untersuchungshaftanstalt Hamburg zugeführt.

Die Polizei wird auch zukünftig ihre intensivierten Maßnahmen zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität fortsetzen.

Ri.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de