Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

190806-3. Zeugenaufruf nach Sexualdelikt an der Alster

06.08.2019 - 19:16:21

Polizei Hamburg / 190806-3. Zeugenaufruf nach Sexualdelikt an ...

Hamburg - Tatzeitraum: 04.08.2019, zwischen 08:00 Uhr und 10:00 Uhr Tatort: Hamburg-Altstadt, Grünanlage an der Lombardsbrücke

Die Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der am Sonntagmorgen ein Sexualdelikt zum Nachteil einer ausländischen Touristin begangen haben soll. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Ermittler der Fachdienststelle für Sexualdelikte (LKA 42) hielt sich die 42-jährige Frau aus Thailand am frühen Sonntagmorgen in Begleitung einer Freundin zum Feiern im Bereich St. Pauli auf. Weil sie ihre Begleiterin später aus den Augen verloren habe, habe sich die ortsunkundige Frau einem Mann anvertraut. Da die Frau zurück ins Hamburger Umland wollte, habe dieser Mann ihr angeboten, sie zum Hauptbahnhof zu bringen. Gemeinsam hätten die beiden sich daraufhin zu Fuß auf den Weg gemacht. Später soll der Mann sie in Höhe der Lombardsbrücke plötzlich attackiert und an einem zur Binnenalster gelegenen Fußweg in ein Gebüsch gezogen haben. Hier soll er sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen haben.

Nach der Tat soll es im Bereich der Binnenalster zu einer Begegnung mit einem bislang unbekannten mutmaßlichen Mitarbeiter der Stadtreinigung gekommen sein sowie an der Lombardsbrücke zu einem Kontakt zu einem bislang unbekannten Pärchen. Gegenüber diesen drei Zeugen soll der Täter die Geschädigte als seine Partnerin ausgegeben haben. Die Frau selbst konnte sich aufgrund sprachlicher Barrieren offenbar nicht ausreichend als hilfebedürftig artikulieren.

Die Frau verblieb zunächst noch in der Gegenwart des Täters. Im weiteren Verlauf soll es an einem zum Sievekingplatz gelegenen Eingang von 'Planten un Blomen' daher auch noch zu einem Kontakt mit einem bislang unbekannten Fahrradfahrer gekommen sein. Durch dessen Einschreiten sei der Frau letztlich die Flucht gelungen.

Der Täter wird nach den bisherigen Erkenntnissen wie folgt beschrieben:

- männlich - etwa 1,75 m bis 1,85 m groß - etwa 20 bis 25 Jahre alt - schlanke Figur - westeuropäisches Erscheinungsbild, evtl. Deutscher (helle Hautfarbe; dunkelblonde, kurze Haare, dunkle Augenbrauen) - rundliches Gesicht und kleiner Mund - weiße, rundliche Hautstellen um den Mund- und Kinnbereich (möglicherweise Aknenarben) - trug ein schwarzes Langarmshirt, eine schwarze Jeans, schwarze Sportschuhe sowie ein pinkes Langarmshirt um die Taille und eine graue Kapuzenjacke

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder im Zusammenhang mit der geschilderten Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Insbesondere bitten die Ermittler den bislang unbekannten Mitarbeiter der Stadtreinigung sowie den Fahrradfahrer und das genannte Pärchen, sich dringend bei der Polizei zu melden.

Abb.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de