Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Obs, Polizei

190612 - 643 Frankfurt-Höchst: Zwei Täter überfallen Kiosk - Polizei bittet um Mithilfe (FOTOS) - Bezug zu Meldung Nr.

12.06.2019 - 16:11:39

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 190612 - 643 ...

Frankfurt - (em) Wie den Medien bereits bekannt ist, haben zwei Täter am Samstag, den 08. Dezember 2018 gegen 18.40 Uhr in der Kurmainzer Straße einen Kiosk überfallen. Die beiden Männer hatten den Mitarbeiter an der Kasse mit einer Schusswaffe bedroht, um kurz darauf mit mehreren hundert Euro und Zigarettenpackungen die Flucht anzutreten.

Die Frankfurter Kriminalpolizei wendet sich nun mit Fotos an die Öffentlichkeit und bittet Zeugen um Mithilfe.

Bisherige Ermittlungen haben ergeben, dass diese Tat mit einem ähnlich gelagerten Raub auf einen Kiosk, welcher sich am 29. November 2018 in Sossenheim zugetragen hat, in Zusammenhang stehen könnte.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

1. Täter: männlich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlanke Statur, dunkle Haare, bekleidet mit einer dunklen Jacke, dunkler Kapuze, blauer Jeans, hellen Sneaker, der Mund maskiert mit einem dunklen Tuch oder Schal mit hellen Streifen, dunkle Handschuhe mit heller Applikation, führte dunkle Schusswaffe mit sich

2. Täter: männlich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlanke Statur, dunkle, nach hinten gegelte Haare, bekleidet mit einer dunklen Jacke mit gelber Applikation im Bereich des linken Oberarms, blauer Jeans, dunklem Tuch mit hellen Streifen vor dem Mund, dunkle Sneaker mit rötlicher Ferse, dunkle Handschuhe mit heller Applikation

Wer kennt diese Männer? Zeugen werden gebeten sich mit sachdienlichen Hinweisen unter der Telefonnummer 069/755-51299 an die Frankfurter Kriminalpolizei zu wenden.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de