Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

190411-4-K Ford-Fahrerin nach Frontalzusammenstoß schwerverletzt

04.11.2019 - 20:36:49

Polizei Köln / 190411-4-K Ford-Fahrerin nach Frontalzusammenstoß ...

Köln - Bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag (4. November) in Köln Zündorf hat eine Ford-Fahrerin schwere Verletzungen erlitten. Nach ersten Ermittlungen fuhr ein Mercedes-Fahrer (70) gegen 15.30 Uhr auf der Poststraße in Richtung Wahn, überholte in einer Linkskurve einen Sattelzug und stieß frontal mit der entgegenkommenden 23-Jährigen zusammen. Laut Zeugenaussagen war der 70-Jährige kurz vor dem Frontalzusammenprall mit dem in gleicher Höhe fahrenden 40-Tonner kollidiert. Der Lastwagen rutschte daraufhin in die abschüssige Böschung.

Rettungsassistenten flogen die Frau mit einem Hubschrauber in eine Klinik. Der Mercedes-Fahrer und seine 5-jährige Mitfahrerin erlitten leichte Verletzungen. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln sichert aktuell die Spuren. Die Bergung des Sattelzugs wird aufgrund der Dämmerung erst morgen (5. November) erfolgen. (ph)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

@ presseportal.de