Polizei, Kriminalität

190317-2.

17.03.2019 - 14:06:32

Polizei Hamburg / 190317-2. Verkehrsunfall mit erheblichem ...

Hamburg - Unfallzeit: 16.03.2019, 00:40 Uhr Unfallort: BAB 7, Fahrtrichtung Norden, kurz vor dem Elbtunnel

Bei einem Verkehrsunfall ist in Nacht von Freitag auf Samstag erheblicher Sachschaden entstanden, nachdem ein PKW mit einer technischen Schranke am Elbtunnel kollidierte und die BAB 7 etwa eine Stunde in Richtung Norden voll gesperrt werden musste.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr der Fahrer eines Audi die BAB 7 in Richtung Norden auf dem linken Fahrstreifen und befand sich dabei kurz vor dem Elbtunnel. Zu diesem Zeitpunkt war die 2. Elbtunnelröhre gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer wurden durch Dauerlichtzeichen zum Wechsel des Fahrstreifens aufgefordert.

Aus noch ungeklärter Ursache folgte der 39-jährige Fahrer nicht den Zeichen und kollidierte mit der auf seinem Fahrstreifen befindlichen Schranke. Hierbei entstand erheblicher Sachschaden.

Die BAB 7 musste im Bereich der Unfallstelle in Richtung Norden von 00:40 Uhr bis 01:35 Uhr voll gesperrt werden.

Ri.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Stadt: Zu Hause bleiben - Medien: Ein Toter und drei Verletzte nach Angriff in Utrecht. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. Der Täter sei auf der Flucht. In der Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe. Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 14:35) weiterlesen...

Medien sprechen von Todesopfer - Schüsse in Straßenbahn - Höchste Terrorwarnstufe in Utrecht. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. In der Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe. Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 14:23) weiterlesen...

Schüsse in Straßenbahn - Stadt Utrecht: Menschen sollen Häuser nicht verlassen. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. Der Täter sei auf der Flucht. In der Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe. Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 13:44) weiterlesen...

Schießerei in Utrecht: Polizei prüft terroristischen Hintergrund Nach der Schießerei in der niederländischen Stadt Utrecht mit mehreren Verletzten prüft die Polizei einen terroristischen Hintergrund. (Polizeimeldungen, 18.03.2019 - 12:04) weiterlesen...

Spurensuche Polizisten suchen nach Spuren vor einem Motel in der Nähe der Masjid Al Noor-Moschee im neuseeländischen Christchurch. (Media, 16.03.2019 - 11:42) weiterlesen...

Nach Angriff auf Moscheen in Neuseeland Polizisten suchen nach Spuren und Hinweisen vor einem Motel in der Nähe der Masjid Al Noor-Moschee. (Media, 16.03.2019 - 11:18) weiterlesen...