Polizei, Kriminalität

190317-1.

17.03.2019 - 14:06:32

Polizei Hamburg / 190317-1. Zuführung nach ...

Hamburg - Zeit: 16.03.2019, 06:15 Uhr Ort: Hamburg-Kirchdorf, Jenerseitedeich

Beamte des Polizeikommissariats 44 haben Samstagmorgen einen Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, in einem Einfamilienhaus einen Einbruch begangen zu haben. Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm die ersten Ermittlungen.

Eine aufmerksame Nachbarin hörte Scheibenklirren aus dem Nachbarhaus. Kurze Zeit später sah sie auch Licht im Erdgeschoß. Da sie wusste, dass sich ihre Nachbarn im Urlaub befanden verständigte sie umgehend die Polizei.

Die Beamten der vier eingesetzten Streifenwagen stellten im Erdgeschoss eine mittels Stein eingeworfene Küchenfensterscheibe fest. Sie durchsuchten das Haus und konnten einen mutmaßlichen Tatverdächtigen, einen 30-jährigen Albaner, hinter einer Badezimmertür im Dachgeschoß vorläufig festnehmen.

Der Kriminaldauerdienst übernahm die ersten Ermittlungen. Der Mann, der sich mutmaßlich ohne gültige Ausweispapiere in Deutschland aufhält, wurde nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen der Untersuchungshaftanstalt Hamburg zugeführt.

Die Ermittlungen des Einbruchdezernats für die Region Harburg (LKA 182) dauern an.

Ri.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...