Polizei, Kriminalität

190315 - 289 Bundesautobahn 5: Schwerer Verkehrsunfall

15.03.2019 - 12:11:39

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 190315 - 289 Bundesautobahn ...

Frankfurt - (fue) Am Donnerstag, den 14. März 2019, gegen 22.40 Uhr, kam es auf der A5, in Fahrtrichtung Darmstadt zu einem schweren Verkehrsunfall. Zu dem genannten Zeitpunkt geriet der 33-jährige Fahrer eines BMW auf der regennassen Fahrbahn zwischen der Anschlussstelle Westhafen und der Anschlussstelle Niederrad ins Schleudern und prallte gegen die linke und dann gegen die rechte Schutzplanke, bevor er auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen kam. Dem 33-Jährigen gelang es noch, seinen Wagen selbstständig zu verlassen. Unmittelbar danach prallten ein weiterer BMW sowie ein Audi auf den auf dem linken Fahrstreifen befindlichen BMW. Der BMW des 33-Jährigen fing jetzt Feuer und brannte vollständig aus. Der zweite BMW, der auf den stehenden Wagen aufgefahren war, geriet ebenfalls ins Schleudern und prallte auch gegen beide Schutzplanken. Es entstand ein mehrere hundert Meter langes Trümmerfeld. Einige der Fahrzeugteile wurden auch auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dabei wurde ein Mercedes, der in Richtung Norden unterwegs war, im Frontbereich beschädigt. Ebenso erging es den Fahrern zweier Mercedes, die in Richtung Darmstadt fuhren. An den drei Fahrzeugen die aufeinander fuhren entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Dieser dürfte sich auf insgesamt etwa 110.000 EUR beziffern. Der Sachschaden an den anderen Fahrzeugen dürfte mehrere tausend EUR betragen. Bei dem Unfall wurden der 33-jährige Fahrer des BMW und der 41-jährige Fahrer des Audi schwer verletzt. Die Autobahn in Richtung Darmstadt war bis gegen 02.20 Uhr wegen der Unfallaufnahme und der erforderlichen Aufräumarbeiten gesperrt.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...