Polizei, Kriminalität

190314-5.

14.03.2019 - 19:21:29

Polizei Hamburg / 190314-5. Zeugenaufruf nach Überfall auf ...

Hamburg - Tatzeit: 14.03.2019, 12:43 Uhr Tatort: Hamburg-Barmbek-Nord, Hellbrookstraße

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der heute Mittag ein Geldinstitut überfallen hat. Die Fachdienststelle für Kommissionsermittlungen (LKA 44) übernahm die Ermittlungen.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen betrat ein maskierter Mann das Geldinstitut, begab sich zum Schalterraum und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe von den Angestellten die Herausgabe von Bargeld.

Da es zu keiner Geldübergabe kam, flüchtete der Täter ohne Beute in Richtung Steilshooper Straße/Starstraße.

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Ergreifung des Täters.

Dieser kann wie folgt beschrieben werden:

- männlich - 35-40 Jahre - ca. 175 cm - "südländische" Erscheinung - Dreitagebart - normale Statur - sprach akzentfrei Deutsch - maskiert - dunkle Jacke mit Emblem auf dem linken Arm - blaue Jeans - führte eine helle Plastiktüte und eine Schusswaffe mit sich

Die anwesenden Angestellten wurden vom Kriseninterventionsteam des Deutschen Roten Kreuzes seelsorgerisch betreut.

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Th.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Drei Tote in Straßenbahn - Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Es gibt Terroralarm. Der Täter wird am Abend gefasst. Das Motiv ist unklar. Unvermittelt schießt ein Mann in einer Straßenbahn in Utrecht auf Fahrgäste. (Politik, 18.03.2019 - 20:34) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht festgenommen. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Nun ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Morgens fallen in einer Straßenbahn in Utrecht plötzlich Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 18:54) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei: Verdächtiger von Utrecht ist festgenommen. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Nun ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Morgens fallen in einer Straßenbahn in Utrecht plötzlich Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 18:38) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Schüsse in Utrecht: War es doch ein Familiendrama?. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Der Verdächtige ist auf der Flucht. Morgens fallen in einer Straßenbahn in Utrecht plötzlich Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 17:20) weiterlesen...

Drei Menschen erschossen - Schüsse in Utrecht: War es doch ein Familiendrama?. Drei Menschen kommen ums Leben, neun werden verletzt, einige schwer. Der Verdächtige ist auf der Flucht. Die Menschen in Utrecht sollen ihre Häuser nicht verlassen. Plötzlich fallen in einer Straßenbahn in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 16:41) weiterlesen...

Schüsse in Straßenbahn - Stadt Utrecht: Menschen sollen Häuser nicht verlassen. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. Der Täter sei auf der Flucht. In der Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe. Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 15:11) weiterlesen...