Polizei, Kriminalität

190111.3 Wilster: Festnahme nach Einbruch in Modehaus

11.01.2019 - 15:41:50

Polizeidirektion Itzehoe / 190111.3 Wilster: Festnahme nach ...

Wilster - In der Nacht zum Freitag ist es zu einem Einbruch in ein Modehaus in Wilster gekommen. Der Polizei gelang es kurze Zeit später, die beiden flüchtigen Täter festzunehmen.

Gegen 03.00 Uhr schlugen die Täter eine Schaufensterscheibe des Bekleidungsgeschäftes in der Straße Am Markt in Wilster ein und verschafften sich dadurch Zugang ins Innere. Im Objekt nahmen sie zielgerichtet hochwertige Kleidung an sich und verließen das Modehaus wieder durch das Einstiegloch in der Scheibe. Durch das laute Bersten der Fensterscheibe sowie durch die Auslösung des akustischen Alarms waren Anwohner aus dem Schlaf gerissen worden und alarmierten die Polizei. Beamte stoppten kurze Zeit darauf das Einbrecherduo, das sich zwischenzeitlich mit einem Fahrzeug vom Tatort entfernt hatte. Es handelte sich bei ihnen um einen 19-Jährigen und einen 21-Jährigen aus Polen. In dem Fahrzeug fanden die Polizisten Einbruchswerkzeug und Stehlgut vor, das sich zweifelsfrei dem Einbruch zuordnen ließ.

Nach der Vernehmung der Beschuldigten wird am heutigen Nachmittag die Vorführung der Männer auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe vor einem Haftrichter am Amtsgericht in Itzehoe erfolgen.

Maike Pickert

OTS: Polizeidirektion Itzehoe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52209 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52209.rss2

Rückfragen bitte an: Maike Pickert Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht. Das sagte die Juristin Seda Basay-Yildiz der «Süddeutschen Zeitung». Ob das Schreiben im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu einer mutmaßlich rechtsextremen Chatgruppe in der Frankfurter Polizei steht, ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt wollte sich nicht dazu äußern. Die Anwältin hatte im Prozess um Beate Zschäpe und die Terrorgruppe NSU Opfer vertreten und in anderen Verfahren mutmaßliche islamistische Gefährder verteidigt. Frankfurt - Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat nach eigenen Angaben erneut ein mit «NSU 2.0» unterschriebenes Fax mit massiven Drohungen erhalten. (Politik, 14.01.2019 - 15:12) weiterlesen...

Nach Polizisten-Suspendierung - Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht. Nun soll erneut eine mit «NSU 2.0» unterschriebene Drohung aufgetaucht sein. Ein erstes solches Fax hatte auf die Spur einer mutmaßlich rechtsextremen Chatgruppe von Polizisten geführt. Die Mordserie des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) sorgte für Entsetzen. (Politik, 14.01.2019 - 13:10) weiterlesen...

Rechte Bedrohug - Bericht: Anwältin erhält erneut Drohfax vom «NSU 2.0». Auch diesmal heißt der Absender «NSU 2.0». Die Anwältin hatte im Prozess um den rechtsterroristischen «Nationalsozialistischen Untergrund» Opfer vertreten. Zum wiederholten Male wird eine deutsch-türkische Juristin in Frankfurt mit einem Schreiben bedroht. (Politik, 14.01.2019 - 08:16) weiterlesen...

Rechte Bedrohung - Bericht: Anwältin erhält erneut Drohfax vom «NSU 2.0» München - Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat einem Medienbericht zufolge erneut ein mit «NSU 2.0» unterschriebenes Drohfax erhalten. (Politik, 14.01.2019 - 08:02) weiterlesen...

Bericht: Anwältin erhält erneut Drohfax vom «NSU 2.0». Wie die «Süddeutsche Zeitung» berichtete, werden darin die Namen ihrer Eltern, ihres Mannes und ihrer Tochter genannt - aller Menschen, die unter ihrer Adresse gemeldet seien. So etwas könne man nicht über die sozialen Netzwerke herausfinden», sagte die Anwältin dem Bericht zufolge. Die Juristin hatte Anfang August 2018 nach Erhalt einer Drohung Anzeige erstattet. Die Frau hatte im Prozess um den rechtsterroristischen NSU Opfer vertreten. München - Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat einem Medienbericht zufolge erneut ein mit «NSU 2.0» unterschriebenes Drohfax erhalten. (Politik, 13.01.2019 - 23:58) weiterlesen...