Polizei, Kriminalität

181204-3.

04.12.2018 - 13:51:28

Polizei Hamburg / 181204-3. Eine Zuführung nach versuchter ...

Hamburg - Tatzeit: 03.12.2018, 11:55 Uhr Tatort: Hamburg-Bergstedt, Bergstedter Chaussee

Beamte des Polizeikommissariats 35 haben gestern einen 31-jährigen Polen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, versucht zu haben, unter Vorhalt eines Messers, einen Getränkemarkt zu überfallen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen bedrohte der 31-jährige Tatverdächtige mehrere Mitarbeiter eines Getränkemarktes mit einem Messer und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen. Kunden befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Geschäft.

Den Mitarbeitern gelang es, unverletzt aus dem Markt zu laufen und die Polizei zu verständigen.

Der Tatverdächtige flüchtete daraufhin ohne Beute in Richtung des U-Bahnhofs Hoisbüttel. Hierbei wurde er von einem Mitarbeiter bis zum Bahnhof verfolgt.

Die alarmierten Beamten des Polizeikommissariats 35 konnten den 31-jährigen Polen, der sein Messer noch immer in der Hand hielt, am Bahnhof vorläufig festnehmen.

Die Ermittler des zuständigen Landeskriminalamts (LKA 154) übernahmen die weitere Sachbearbeitung und führten den Tatverdächtigen einem Haftrichter zu.

Ri.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de