Polizei, Kriminalität

181108-1.

08.11.2018 - 13:22:03

Polizei Hamburg / 181108-1. BtM-Task-Force Einsatz, drei ...

Hamburg - Zeit: 07.11.2018, 05:30 Uhr - 08.11.2018, 02:00 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet

Im Rahmen eines erneuten Einsatzes der Task-Force zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität haben Polizeibeamte insgesamt 114 Personen überprüft und gegen 47 Personen Aufenthaltsverbote erteilt.

Beamte des Drogendezernats (LKA 68) beobachteten gestern drei männliche Personen, als diese in der Straße Sieversstücken ein Gebäude verließen und sich anschließend zu einem geparkten Pkw Ford begaben. Dort kam es im Fahrzeug zwischen dem Fahrer und einer der Männer zu einer konspirativen Übergabe. Nachdem der vermeintliche Käufer aus dem Fahrzeug ausstieg und sich unerkannt entfernte, fuhr der Pkw Ford davon.

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und versuchten das Fahrzeug anzuhalten. An der Einmündung Hellgrund/ Friedrich-Eggers-Straße in Wedel (Schleswig-Holstein) verursachte der Fahrer einen Verkehrsunfall mit einem parkenden Pkw. Als die Beamten an das Fahrzeug herantraten, flüchtete eine unbekannt gebliebene Person vom Unfallort.

Im Fahrzeug wurden drei männliche Personen (23,24,29) festgestellt und vorläufig festgenommen. Der Fahrer (24) war im Besitz von sieben "Tränen" Kokain und 627 Euro mutmaßlichem Dealgeld. Im Pkw stellten die Fahnder mehr als 1,2 Kilogramm Marihuana sowie 105 Gramm Haschisch sicher.

Eine Überprüfung der Kennzeichen des Pkw ergab, dass diese als gestohlen gemeldet waren. Der Pkw wurde sichergestellt und zum Verwahrplatz der Polizei gebracht.

Die anschließende Wohnungsdurchsuchung bei dem 24-jährigen deutschen Fahrer führte zum Auffinden weiterer Beweismittel. Unter anderem stellten die Beamten 4090 Euro mutmaßliches Dealgeld, Pfefferspray, Streckmittel sowie eine Luftdruckpistole sicher.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde alle drei Tatverdächtige entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Die Polizei Hamburg wird auch in Zukunft ihre intensivierten Maßnahmen zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität im Hamburger Stadtgebiet fortsetzen.

Schö.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Rene Schönhardt Telefon: 040/4286-56211 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de