Polizei, Kriminalität

181107-4.

07.11.2018 - 17:26:51

Polizei Hamburg / 181107-4. Zeugenaufruf nach schwerer .... Zeugenaufruf nach schwerer Körperverletzung in Hamburg-St.

Hamburg - Tatzeit: 20.10.2018, 04:22 Uhr, Tatort: Hamburg-St. Pauli, Reeperbahn

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der am frühen Samstagmorgen einen 19-Jährigen schwer verletzt hat. Die Ermittlungen übernahm das für die Region zuständige Landeskriminalamt (LKA 113).

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand befand sich der 19-Jährige im Bereich der Reeperbahn. Aus bislang ungeklärter Ursache wurde er dort von einer Personengruppe angegriffen. Die Personengruppe ließ nach dem Angriff von dem 19-Jährigen ab. Kurze Zeit später traf der 19-Jährige in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof-St. Pauli wieder auf die Gruppe.

Hier wurde der 19-Jährige von einer Einzelperson aus der Gruppe niedergeschlagen. Er erlitt hierbei eine schwere Kopfverletzung mit bleibender Schädigung des Hörvermögens.

Anschließend entfernte sich der Täter mit seinen Begleitern in den U-Bahnhof St. Pauli und dort mit der einfahrenden U-Bahn in Richtung Hauptbahnhof.

Der Haupttäter wird wie folgt beschrieben:

- ca. 170 cm - 16-20 Jahre - blonde Haare

Besonders auffällig war die Bekleidung:

- kurze Hose - zeitweise freier Oberkörper

Die Ermittler des LKA 113 stellen folgende Fragen:

- Wer kann anhand der Beschreibung Angaben zu dem Täter in der kurzen Hose, bzw. seinen Begleitern machen?

- Wer kann sich an diese Tätergruppe in der Nacht vom 19.20. auf den 20.10.2018 erinnern?

Zeugen, die Angaben zu der Tat, der vorangegangenen Körperverletzung oder den beteiligten Personen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Ri.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de