Polizei, Kriminalität

181104-2-K Zwei Raubüberfälle auf Taxifahrer - Zeugensuche

04.11.2018 - 14:11:45

Polizei Köln / 181104-2-K Zwei Raubüberfälle auf Taxifahrer - ...

Köln - Nachtrag zur Pressemeldung vom 1. November 2018, Ziffer 2

Nach zwei Überfällen auf Taxifahrer am Wochenende (3./4. November) in den Kölner Stadtteilen Buchforst und Kalk sucht die Polizei nach Zeugen. In beiden Fällen griffen die vermeintlichen Fahrgäste die Fahrer an den Zieladressen unvermittelt an und raubten die Tageseinnahmen. Derzeit prüft die Polizei, ob zwischen den beiden Taten und einem weiteren Raub am vergangenen Mittwoch (31. Oktober) ein Zusammenhang besteht. Hinweise zu den circa 25 Jahre alten Verdächtigen nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Am frühen Samstagmorgen (3. November) waren zwei Männer in der Düsseldorfer Altstadt in den Wagen eines Taxifahrers (70) aus Meerbusch gestiegen. Das Duo ließ sich nach Köln fahren und lotste den 70-Jährigen gegen 2.45 Uhr zur Lilienthalstraße in Köln-Kalk. Plötzlich griff der eine den Fahrer vom Rücksitz aus an den Hals und würgte ihn. Sein Komplize auf dem Beifahrersitz griff sich Portemonnaie und Handy des Angegriffenen. Danach flüchteten die Räuber zu Fuß in Richtung Remscheider Straße. Der Überfallene beschrieb den Beifahrer als etwa 25 Jahre alten und 1,80 Meter großen Mann. Er ist schlank und hat ein schmales, markantes Gesicht. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Hose und eine graue Trainingsjacke mit weißen Streifen und einer Kapuze. Sein Komplize ist kräftig und war mit einer auffälligen elfenbeinfarbenen Jacke mit Kapuze bekleidet. Beide sollen akzentfrei Deutsch gesprochen haben.

Einen weiteren Raub verübten zwei Unbekannte in der Nacht zu Sonntag (3./4. November) gegen 0.45 Uhr in der Karlsruher Straße in Buchforst. Zuvor waren sie am Taxihalteplatz am Willi-Brandt-Platz in Köln-Deutz in den Wagen des 69-jährigen Fahrers gestiegen. Auch bei diesem Überfall würgte der eine den Taxifahrer vom Rücksitz aus, während sich sein Komplize Bargeld aus dem Portemonnaie des Angegriffenen nahm. Anschließend flüchtete das Duo zu Fuß in unbekannte Richtung. Der Beifahrer ist laut Zeugenaussagen etwa 25 Jahre, 1,80 Meter groß und hat dunkelblonde Haare. Zur Tatzeit trug er eine Basecap und eine Regenjacke. Der Verdächtige auf dem Rücksitz war mit einem Oberteil mit Kapuze bekleidet. (cs)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

@ presseportal.de