Polizei, Kriminalität

181008.2 Kiel: Rettungswagen stoppt betrunkenen Geisterfahrer

08.10.2018 - 17:01:51

Polizeidirektion Kiel / 181008.2 Kiel: Rettungswagen stoppt ...

Kiel - Freitagabend, den 05.10.2018, kam es gegen 21:30 Uhr auf dem Ostring zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Rettungswagen der Feuerwehr Kiel und einem betrunkenen Autofahrer, welcher den Ostring auf der Gegenfahrbahn befuhr. Verletzte gab es nach derzeitigem Erkenntnisstand nicht.

Der 33-jährige Beamte der Kieler Feuerwehr befuhr Freitagabend mit einem Rettungswagen den 4-spurigen Ostring in Höhe Wellingdorf, als ihm ein schwarzer Mitsubishi auf der eigenen Fahrbahn begegnete. Mit Blaulicht versuchte der aufmerksame Beamte der Feuerwehr, den entgegenkommenden Pkw zu warnen. Dieser touchierte jedoch das Feuerwehrfahrzeug. Es kam zum Blechschaden und zum Stillstand der Geisterfahrt. Beamte des 4. Polizeireiver Kiel wurden hinzugerufen. Der 81-jährige Fahrer gab an, den auf dem Beifahrersitz schlafenden und alkoholisierten Bekannten nach Hause bringen zu wollen.

Der Fahrer hatte eine Atemalkoholkonzentration von 2,38 Promille und muss sich zunächst augrund der Gefährdung des Straßenverkehrs und einer Ordnungswidrigkeit verantworten. Eine Blutprobe des Fahrers wurde umgehend angeordnet. Des Weiteren besteht der Verdacht einer bislang "unbekannten" Verkehrsunfallflucht.

Am schwarzen Mitsubishi stellten die Polizeibeamten Unfallschäden fest, die nicht dem Zusammenstoß mit der Feuerwehr zuzuordnen sind. Potenzielle Zeugen, werden gebeten, sich mit der Polizei Kiel unter der Telefonnummer 0431 160 1503 in Verbindung zu setzen.

Philip Hunecke

OTS: Polizeidirektion Kiel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14626 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14626.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 - 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

@ presseportal.de