Polizei, Kriminalität

180515-1-pdnms Festnahmen nach Tankstelleneinbruch

16.05.2018 - 16:31:32

Polizeidirektion Neumünster / 180515-1-pdnms Festnahmen nach ...

Rendsburg - 180515-1-pdnms Festnahmen nach Tankstelleneinbruch

Rendsburg / Bereits am frühen Morgen des 13.05.2018, gegen 02.30 Uhr wurde der Polizei in Rendsburg ein Einbruchsalarm in eine Tankstelle in Rendsburg, in der Friedrichstädter Straße gemeldet. Mehrere Streifenwagen vom Polizeirevier Rendsburg fuhren Richtung Einsatzort. Dort bestätigte sich aufgrund der Spurenlage ein Einbruch. Kurz darauf wurde eine Funkstreifenbesatzung im Rahmen der Nahbereichsfahndung auf einen dunklen Kleinwagen aufmerksam. Nachdem der Kleinwagenfahrer den Streifenwagen bemerkt hatte, wurde das Fahrzeug beschleunigt und die Funkstreife nahm die Verfolgung auf. In der Hans-Bredow- Straße stoppte der Wagen kurz, eine männliche Person stieg aus und lief weg. Der Wagen setzte seine Fahrt zunächst fort und hielt dann in der Sackgasse an. Bei der sich anschließenden Kontrolle wurden die drei Fahrzeuginsassen (23 und 24 Jahre alt) vorläufig festgenkommen. Im Fahrzeug wurde Diebesgut aus dem Einbruch vorgefunden. Die drei Männer waren der Polizei bereits bekannt. Der vierte zunächst flüchtige Mann (25 Jahre alt) wurde 2 Stunden später ebenfalls vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei Rendsburg übernahm die weitere Bearbeitung. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wurden die drei der Polizei bereits bekannten Tatverdächtigen am 14.05.2018 einem Richter am Amtsgericht Rendsburg vorgeführt. Gegen alle drei wurden Haftbefehle erlassen und sie wurden in die JVA überstellt. Der vierte, der bislang noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten war, wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass die Gruppe für weitere Einbruchstaten in Fragen kommen dürfte. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern noch an.

Rainer Wetzel

OTS: Polizeidirektion Neumünster newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/47769 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_47769.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!