Polizei, Kriminalität

180417.1 Heide: Tierquälerei

17.04.2018 - 11:12:13

Polizeidirektion Itzehoe / 180417.1 Heide: Tierquälerei

Heide - In Heide hat ein Unbekannter am vergangenen Sonntag offenbar versucht, eine Katze zu erhängen. Glücklicherweise schlug das Vorhaben fehl. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

In der Zeit von 11.30 Uhr bis 12.45 Uhr verließ der Geschädigte gemeinsam mit seiner Frau die Wohnanschrift in der Gorch-Fock-Straße - zuvor ließ das Paar seine Katze aus der Wohnung nach draußen. Als die Heider zurückkehrten, stellten sie mit Schrecken fest, dass ein Unbekannter den Stubentiger an einem Baum vor dem Haus festgebunden hatte. Der Vierbeiner stand mit allen vier Pfoten am Boden und hatte um den Hals eine Schlinge, die in einer Höhe von mehr als zwei Metern am Baum befestigt war. Offenbar, so der Tierhalter, wollte jemand seine Katze durch Anknüpfen erhängen. Verletzungen waren bei dem Tier zum Glück nicht erkennbar.

Wer Hinweise auf den Unmensch geben kann, sollte sich mit der Polizei in Heide unter der Telefonnummer 0481 / 940 in Verbindung setzen.

Merle Neufeld

OTS: Polizeidirektion Itzehoe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52209 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52209.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!