Polizei, Kriminalität

180405-1.

05.04.2018 - 15:36:41

Polizei Hamburg / 180405-1. Einsatz der Task-Force zur ...

Hamburg - 180405-1. Einsatz der Task-Force zur Bekämpfung der Drogenkriminalität

Zeit: a) 04.04.2018, 05:30 Uhr - 05.04.2018, 04:00 Uhr b) 04.04.2018, 22:40 Uhr

Ort: a) Hamburger Stadtgebiet, HH-St. Pauli, HH-St. Georg b) Hamburg-Eimsbüttel, Methfesselstraße

Im Rahmen eines erneuten Einsatzes der Task-Force zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität haben Polizeibeamte 132 Personen überprüft. Gegen 55 Personen wurden Aufenthaltsverbote ausgesprochen.

a) Im Bereich St. Georg ist gestern ein 20-jähriger Afghane vorläufig festgenommen worden, nachdem er beim Verkauf von Betäubungsmitteln (Btm) beobachtet wurde. Der 20-Jährige verhielt sich konspirativ und legte zuvor im Bereich des Besenbinderhofes auf einem Vorplatz Btm (Heroin, 8 Gramm) ab. Bei der anschließenden Durchsuchung des mutmaßlichen Dealers stellten die Beamten 17,74 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher. Ein weiterer Afghane (21), der zuvor Kontakt mit dem 20-Jährigen hatte, wurde ebenfalls von den Beamten angehalten und überprüft. Bei der Überprüfung konnten die Fahnder im Basecap des Mannes insgesamt 24 Gramm Heroin auffinden und sicherstellen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Männer dem Haftrichter zugeführt.

Des Weiteren wurde gestern im Bereich des Polizeikommissariats 15 ein 24-jähriger Gambier vorläufig festgenommen, nachdem er sich einer Überprüfung durch Flucht entziehen wollte. Kurz bevor die Beamten den Flüchtigen einholen konnten, legte dieser einen Beutel mit insgesamt 10 Griptütchen Marihuana ab. Das Btm wurde sichergestellt und der 24-Jährige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

b) Beamte des Polizeikommissariats 23 wurden am Mittwochabend zu einem Einsatz in die Methfesselstraße gerufen. Dort trafen sie in einem Keller eines Mehrfamilienhauses auf drei Männer (21, 30, 38), die offensichtlich in Streit geraten waren. Der 21-Jährige gab den Beamten gegenüber an, dass er zuvor für 20 Euro bei dem 30-Jährigen Betäubungsmittel erworben hatte. Die drei Männer wurden vorläufig festgenommen und im Anschluss zum Polizeikommissariat 23 gebracht. Bei der Durchsuchung des 21-Jährigen stellten die Beamten ein Tütchen Marihuana sicher. Der 30-jährige mutmaßliche Dealer führte insgesamt 21025 Euro bei sich, welches als mutmaßliches Dealgeld ebenfalls sichergestellt wurde.

Eine anschließende Wohnungsdurchsuchung bei dem 30-Jährigen in der Gaußstraße führte zum Auffinden von ca. 220 Gramm Marihuana, ca. 400 Gramm Haschisch sowie ca. 20 Gramm Kokain.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die drei Männer entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Die Polizei wird auch zukünftig ihre intensivierten Maßnahmen zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität fortsetzen.

Schö.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Rene Schönhardt Telefon: 040/4286-56211 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!