Polizei, Kriminalität

180214-1.

14.02.2018 - 13:46:34

Polizei Hamburg / 180214-1. Eine Zuführung nach gefährlicher ...

Hamburg - Tatzeit: 13.02.2018, 22:21 Uhr Tatort: Hamburg-Winterhude, Tessenowweg

Beamte des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) haben einen 34-jährigen Türken dem Haftrichter zugeführt, der gestern zwei 26-Jährige mit einem Messer verletzt hat. Die weiteren Ermittlungen führt das für die Region Nord zuständige LKA 143.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wohnte der 34-Jährige bis vor kurzem selbst noch in der Wohnunterkunft im Tessenowweg. Aufgrund von Beschwerden eines Mitbewohners (35) wurde dem 34-Jährigen allerdings eine andere Unterkunft zugewiesen.

Am 13.02.2018 um 18:35 Uhr erschien der 34-Jährige an dem Haus des 35-Jährigen, beschimpfte diesen und schlug eine Fensterscheibe ein.

Nachdem sich der Tatverdächtige entfernt hatte, alarmierte der 35-Jährige die Polizei. Die Beamten des Polizeikommissariats 33 konnten den 34-Jährigen im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen allerdings nicht mehr antreffen.

Um 22:21 Uhr erschien der 34-Jährige dann erneut an der Wohnunterkunft und schlug erneut eine Fensterscheibe ein.

Ein offenbar zufällig vorbei kommender 26-jähriger Bewohner sprach den 34-Jährigen hierauf an. Dieser griff den Bewohner nun mit einem Messer an und verletzte ihn im Bauchbereich und am Oberschenkel.

Auf diese Auseinandersetzung wurden der 35-Jährige und weitere Bewohner der Wohnunterkunft aufmerksam, die nun versuchten, den Täter zu überwältigen. Hierbei wurde ein weiterer 26-Jähriger durch Messerstiche im Bauchbereich und an der Hand verletzt. Der 35-Jährige zog sich eine leichte Knieverletzung zu.

Der 34-jährige Tatverdächtige konnte bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizeikräfte am Boden fixiert werden. Er wurde vorläufig festgenommen und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Der Tatverdächtige wurde anschließend zum Polizeikommissariat 33 transportiert.

Die beiden Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht und dort stationär aufgenommen. Nach derzeitigem Sachstand besteht bei beiden Männern keine Lebensgefahr.

Beamte des LKA 26 erschienen am Tatort und übernahmen dort die Tatortarbeit. Der Beschuldigte wurde erkennungsdienstlich behandelt und einem Haftrichter zugeführt.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Uh.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Heike Uhde Telefon: 040-4286 56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!