Obs, Polizei

170814-4-K Auf Diebestour mit Transporter

14.08.2017 - 17:21:31

Polizei Köln / 170814-4-K Auf Diebestour mit Transporter

Köln - Polizei sucht Eigentümer gestohlener Fahrräder - Fotos

Am Freitagvormittag (11. August) haben aufmerksame Zeugen zwei professionelle Fahrraddiebe (37, 59) beobachtet und die Polizei verständigt. Das Duo hat nach jetzigem Ermittlungsstand in Zollstock und der Innenstadt insgesamt fünf ab-, aber nicht angeschlossene Fahrräder in einen Transporter geladen. Polizeibeamte nahmen sie auf frischer Tat fest.

Ihr Diebeszug begann gegen 10.30 Uhr auf dem Oberen Komarweg in Köln-Zollstock. Ein Kölner (50) bemerkte die Verdächtigen mit einem weißen Opel Vivaro vor dem Tennisclub. Als sie ausstiegen und zwei Räder auf die Ladefläche luden, wählte der 50-Jährige den Notruf. Er merkte sich das Autokennzeichen und beschrieb den Beamten die Flüchtigen. Kurz darauf bot sich in der Gabelsberger Straße in der Innenstadt das gleiche Bild - der Beifahrer stieg aus, griff sich ein Fahrrad vom Gehweg und packte es auf die Ladefläche. Auch hier wählte ein 33-jähriger Kölner geistesgegenwärtig die 110. In der Otto-Fischer-Straße stellte schließlich ein Streifenteam die Männer in ihrem Fahrzeug und nahm sie fest, nachdem sie zwei weitere Räder in ihren Transporter geladen hatten.

Die Fahrradbesitzer vom Oberen Komarweg konnten ihr Eigentum bereits wieder in Empfang nehmen. Bei den anderen drei Velos suchen die Ermittler noch nach den Besitzern. Bei dem Fahrrad aus der Gabelsberger Straße handelt es sich um ein schwarzes Herrenrad der Marke Rabeneick. In der Otto-Fischer-Straße stellten die Beamten ein graues Sportrad von Blizzard und ein blaues Damenrad von Gudereit sicher. Eigentümer melden sich bitte bei dem zuständigen Kriminalkommissariat 52 unter der Telefonnummer 0221/229 0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Die Polizei ermittelt gegen beide Männer wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Fahrraddiebstahls. Wegen einschlägiger Verurteilungen schickte ein Haftrichter den 59-jährigen Kerpener in Untersuchungshaft. (cs)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!