Polizei, Kriminalität

170430 - 449 Frankfurt-Innenstadt: Raub in der Zeil

30.04.2017 - 15:26:25

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170430 - 449 ...

Frankfurt - (em) Zwei unbekannte Männer verübten gestern Abend in der Zeil einen Raub auf ein Geschäft und flohen anschließend mit mehreren tausend Euro. Neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Geschäftes wurden dabei leicht verletzt.

Nach Ladenschluss, gegen 21.00 Uhr, betraten die zwei maskierten Täter das Geschäft durch den Hintereingang und besprühten insgesamt 9 Mitarbeiter mit Pfefferspray. Sie schnappten sich die Einnahmen in Höhe von mehreren tausend Euro und flohen, wie sie gekommen waren: über die Hintertür. Auf dem Weg nach draußen verloren die beiden Räuber einen Teil ihrer Beute.

Die Angstellten wurden leicht verletzt. Zwei von ihnen wurden noch vor Ort medizinisch behandelt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Frankfurter Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/755-53111 entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!