Polizei, Kriminalität

170322-2.

22.03.2017 - 16:31:21

Polizei Hamburg / 170322-2. Zwei Festnahmen nach betrügerischen ...

Hamburg - Tatzeit:1.) 19.03.2017, 21:15 Uhr 2.) 20.03.2017, 19:00 Uhr 3.) 20.03.2017, 20:15 Uhr Tatort: 1.) Hamburg-St. Georg, Heidi-Kabel-Platz 2.) Hamburg-Fuhlsbüttel, Flughafenstraße 3.) Hamburg-Altona, Paul-Nevermann-Platz

Polizeibeamte haben am Montag zwei Männer vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, versucht zu haben, mit totalgefälschten Ausweisdokumenten einen Mietwagen anzumieten. Das Dezernat für spezielle Kfz-Delikte (LKA 432) hat die Ermittlungen übernommen, weitere Taten aufgeklärt und die beiden Täter einem Haftrichter vorgeführt.

Zwei Männer, ein 26-jähriger Ukrainer und ein 42-jähriger Litauer, versuchten am Montag, in einer Filiale einer Autovermietung einen BMW 318 anzumieten. Aufmerksame Angestellte stellten fest, dass die vorgelegten Ausweisdokumente Fälschungsmerkmale aufwiesen, woraufhin die Angestellten die Bundespolizei verständigten. Die beiden Männer wurden noch in der Filiale der Autovermietung von Bundespolizisten vorläufig festgenommen.

Bei der Durchsuchung der Männer stellten die Beamten die Fahrzeugschlüssel zweier Mietwagen fest. Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen wurde eines der Fahrzeuge, ebenfalls ein BMW 318, bereits in unmittelbarer Tatortnähe aufgefunden. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Der zweite Mietwagen, ein Mercedes-Benz C200, wurde am 21.03.2017 am Hamburger Flughafen aufgefunden und sichergestellt.

Die weiteren kriminalpolizeilichen Maßnahmen sind von Ermittlern des Dezernats für spezielle Kfz-Delikte (LKA 432) übernommen worden. Diese stellten fest, dass beide Mietwagen ebenfalls unter Vorlage totalgefälschter Ausweisdokumente erlangt wurden. Der Mercedes-Benz wurde am 19.03.2017 in der Filiale einer Autovermietung am Hamburger Hauptbahnhof angemietet, der BMW am 20.03.2017 am Hamburger Flughafen. Offenbar waren die Täter mit dem angemieteten BMW dann zum Anmieten eines weiteren Fahrzeugs nach Altona gefahren. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Fahrzeuge ins Ausland verbracht werden sollten.

Die beiden Täter wurden einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehle erließ.

Abb.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!