Polizei, Kriminalität

170305-2.

05.03.2017 - 14:06:31

Polizei Hamburg / 170305-2. Zeugenaufruf nach Überfall auf ...

Hamburg - Tatzeit: 04.03.2017, 07:05 Uhr Tatort: Hamburg-St.Pauli, Reeperbahn

Die Polizei fahndet nach einem Mann und zwei Frauen, die am frühen Samstagmorgen einen 21-Jährigen Hostelgast in Hamburg-St.Pauli überfallen und leicht verletzt haben. Das für die Region Mitte zuständige Raubdezernat des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der 21-Jährige wurde zur Tatzeit im Flurbereich des Hostels vor seinem Zimmer von einem unbekannten männlichen Täter angegriffen und geschlagen. Dabei forderte der Täter unter Androhung weiterer Schläge die Herausgabe von Bargeld. Diesem kam der 21-Jährige nach und übergab dem Mann einen niedrigen zweistelligen Bargeldbetrag. Der Täter war allerdings offenkundig nicht mit der Höhe der erhaltenen Bargeldsumme zufrieden und forderte weiteres Geld von dem 21-Jährigen. Dieser öffnete nun sein Zimmer, in dem sich der Mitbewohner (26) des Geschädigten aufhielt. Der Täter zückte ein Messer, forderte erneut die Aushändigung von Bargeld und führte eine Stichbewegung in Richtung des 21-Jährigen aus, ohne ihn zu treffen. Nun kam es zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf der 21-Jährige sowie sein Mitbewohner den Mann auf den Flur drängen konnten. Hier erschienen plötzlich zwei mutmaßlich zu dem Täter gehörende Frauen und schlugen ebenfalls auf den 21-Jährigen ein. Diesem gelang es nun, sich in seinem Zimmer einzuschließen. In der Folge flüchtete das Trio in unbekannte Richtung. Der 21-Jährige erlitt durch die Tathandlung leichte Verletzungen.

Der Haupttäter kann wie folgt beschrieben werden:

- männlich - nordafrikanisches Erscheinungsbild - ca. 20 Jahre - ca. 180 cm

Die beiden mutmaßlichen Begleiterinnen des Täters können nicht weiter beschrieben werden.

Zeugen, die Hinweise auf die unbekannten Täter geben können oder verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 zu melden.

Wun.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Polizeipressestelle, PÖA 1 Ulf Wundrack Telefon: 040/4286-56210 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!