Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(1693) Rechte Parolen gegrölt - Kriminalpolizei ermittelt

02.12.2019 - 11:56:38

Polizeipräsidium Mittelfranken / Rechte Parolen gegrölt ...

Erlangen - In der Nacht von Samstag auf Sonntag (30.11./01.12.2019) nahmen Beamte der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt einen 33-jährigen Mann fest. Er hatte zuvor in der Erlanger Innenstadt rechte Parolen gegrölt.

Kurz nach 00:15 Uhr teilten Zeugen einen offensichtlich betrunkenen Mann mit, der in der Hauptstraße "Sieg Heil" gegrölt haben soll. Die Polizeibeamten trafen den 33-Jährigen an und nahmen den deutlich alkoholisierten Mann vorläufig fest.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Erlangen übernahm die Ermittlungen in dem Fall. Der Mann muss sich nun wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Michael Hetzner/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4455769 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de