Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(1687) Mutmaßliches Räuberduo festgenommen

01.12.2019 - 14:06:29

Polizeipräsidium Mittelfranken / Mutmaßliches Räuberduo ...

Nürnberg - Unmittelbar nach einem Raub nahmen Zivilbeamte der Nürnberger Polizei am Abend des 29.11.2019 die mutmaßlichen Täter fest. Sie sollen zuvor versucht haben, zwei Jugendliche am Wöhrder See auszurauben.

Die beiden Geschädigten (16 und 17 Jahre alt) hielten sich gegen 21:45 Uhr am Ebenseesteg auf, als sie auf die zunächst Unbekannten trafen. Die beiden Männer zogen die Jugendlichen in ein Gebüsch, bedrohten sie und forderten die Herausgabe ihrer Wertgegenstände. Am Ende gelang dies zwar nicht, jedoch wurde ein Geschädigter mehrfach geschlagen. Als die Überfallenen laut um Hilfe riefen, ergriff das Räuberduo die Flucht.

Noch während der Fahndung fielen einer Zivilstreife zwei junge Männer auf, auf welche die vorhandene Personenbeschreibung passte. Sie wurden festgenommen und zum Kriminaldauerdienst Mittelfranken gefahren. Gegen sie ergab sich im Laufe der weiteren Ermittlungen ein dringender Tatverdacht, da diverse Beweismittel bei ihnen aufgefunden werden konnten.

Nach abgeschlossener Amtsbehandlung durften die Männer im Alter von 17 und 18 Jahren wieder entlassen werden. Während ein Opfer unverletzt blieb, klagte das zweite über Schmerzen im Rückenbereich.

Die abschließenden Ermittlungen übernimmt das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg.

Bert Rauenbusch/sg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4455281 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de