Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(1677) Polizei zog Kraftfahrer aus dem Verkehr

28.11.2019 - 15:01:37

Polizeipräsidium Mittelfranken / Polizei zog Kraftfahrer ...

Nürnberg - Gestern Vormittag (27.11.2019) fiel Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-West ein Fahrzeug auf, welches bei Rot über eine Ampel fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten Marihuanageruch fest.

Den Beamten fiel gegen 07:30 Uhr am Frankenschnellweg in Nürnberg ein Audi auf, welcher bei Rot über eine Ampel fuhr. Die Polizisten stoppten den Pkw. Bei der Kontrolle stieg den eingesetzten Beamten aus dem Fahrzeug Marihuanageruch entgegen. Zudem ergaben sich Anzeichen, dass der Pkw-Führer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht.

Zur Auffindung von Betäubungsmitteln forderten die Polizisten einen Rauschgiftspürhund an, welcher postwendend anschlug. Mit Hilfe des Hundes konnten im Fahrzeug mehrere Rauschgiftutensilien sowie Marihuanarückstände aufgefunden werden.

Seine Fahrt setzte der 18-Jährige dann im Streifenwagen fort, welcher ihn für eine Blutentnahme zur Dienststelle verbrachte. Die Beamten stellten seine Fahrzeugschlüssel sicher.

Der Fahrzeugführer muss sich nun sowohl wegen verkehrsrechtlichen als auch betäubungsmittelrechtlichen Verstößen verantworten.

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4453187 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de