Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

(1647) Einbruchserie in Kinderg?rten gekl?rt

13.11.2020 - 15:42:37

Polizeipr?sidium Mittelfranken / Einbruchserie in ...

Mittelfranken - Im Zeitraum zwischen September und Oktober 2020 brachen zun?chst unbekannte T?ter in verschiedene mittelfr?nkische Kinderg?rten ein. Die N?rnberger Kriminalpolizei konnte nun ein Duo ermitteln und Teile der Tatbeute sicherstellen.

Beginnend Mitte September registrierte die Polizei in Mittelfranken eine auff?llige H?ufung von Einbr?chen in Kinderg?rten. Um in die R?ume zu gelangen, schlugen die Einbrecher jeweils Fensterscheiben ein. Die Tatorte waren dabei ?ber ganz Mittelfranken verteilt:

- Zwischen 16.09. und 17.09. in einen Kinderhaus in Neunkirchen a. Sand. Hier?ber berichtete unser Pr?sidium mit der Meldung 1305.

- Zwischen 21.09. und 22.09. in einen Kindergarten in N?rnberg-Altenfurt. Hier?ber berichtete unser Pr?sidium mit der Meldung 1339.

- Zwischen 26.09 und 28.09. in einen Kindergarten in Oberferrieden.

- Zwischen 27.09. und 28.09. in eine Kindertagesst?tte in B?chenbach.

- Zwischen 05.10. und 06.10. in eine Kindertagesst?tte in Rednitzhembach / Igelsdorf

- Zwischen 09.10. und 11.10. in einen Kindergarten in Zirndorf

- Zwischen 09.10. und 12.10. in einen Kindergarten in Ro?tal

- Zwischen 23.10. und 25.10. in zwei Kinderg?rten in Cadolzburg

Aus den Kinderg?rten stahlen die Einbrecher vor allem Notebooks, Digitalkameras, elektronische Ger?te und Bargeld.

Intensive Ermittlungen des mittelfr?nkischen Fachkommissariats f?r Bandenkriminalit?t ergaben Ansatzpunkte f?r die Tatbeteiligung eines Mannes, der schon mehrfach wegen Einbruchsdelikten angezeigt worden war. Der 33-J?hrige war erst im Juli nach einer l?ngeren Strafhaft aus dem Gef?ngnis entlassen worden. Wie die Kriminalpolizei herausfand, stand der Tatverd?chtige in einem regen Kontakt mit einem 37-J?hrigen aus F?rth. Auch dieser hatte schon eine Haftstrafe wegen Eigentumsdelikten verb??t.

Die Ermittlungen der Polizei zeigten, dass die beiden M?nner bereits in An- und Verkaufsl?den Notebooks zum Verkauf angeboten hatten. Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Kriminalbeamten Ende Oktober in der Wohnung des F?rthers mehrere Notebooks, elektrische Ger?te und andere Gegenst?nde, die mutma?lich aus der Tatbeute der Einbr?che stammten.

Bei der Wohnungsdurchsuchung und anschlie?ender Vernehmungen gaben die festgenommenen Einbrecher eine Tatbeteiligung zu. Die M?nner erwartet jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen gewerbsm??igen Diebstahls.

Der gesch?tzte Entwendungsschaden liegt bei etwa 12.000 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf 14.000 Euro gesch?tzt.

Die Zuordnung der sichergestellten Gegenst?nde wird die N?rnberger Kriminalpolizei noch einige Zeit besch?ftigen.

Stefan Bauer/n

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelfranken Pr?sidialb?ro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 N?rnberg E-Mail: mailto:pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Au?erhalb der B?rozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipr?sidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4762505 Polizeipr?sidium Mittelfranken

@ presseportal.de