Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(1643) Frau nach Sturz von Bahnsteig schwer verletzt

21.11.2019 - 16:26:37

Polizeipräsidium Mittelfranken / Frau nach Sturz von ...

Nürnberg - Gestern (20.11.2019) stürzte eine Frau im Nürnberger Nordwesten vom Bahnsteig einer U-Bahnstation. Die 36-Jährige erlitt hierbei lebensgefährliche Verletzungen.

Die Frau hielt sich um 23:00 Uhr im U-Bahnhof am Friedrich-Ebert-Platz auf und stürzte vom Bahnsteig in das Gleisbett der U-Bahn. Die 36-Jährige erlitt hierbei schwere Verletzungen im Kopfbereich, die zunächst als lebensgefährlich eingestuft wurden. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten die Verletzte aus dem Gleisbett bergen. Im Anschluss brachte der Rettungsdienst die Frau in ein Krankenhaus.

Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken übernahmen die polizeilichen Ermittlungen des Vorfalls. Nach aktuellem Ermittlungsstand ergeben sich keine Anhaltspunkte für einen fremdverschuldeten Sturz. Es wird von einem Unfall ausgegangen.

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4446457 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de