Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

(164) Nach Streit in Wohnung verschanzt

09.02.2021 - 10:02:20

Polizeipr?sidium Mittelfranken / Nach Streit in Wohnung ...

N?rnberg - Gestern Abend (08.02.2021) kam es zu einem gr??eren Polizeieinsatz im N?rnberger Stadtteil Schniegling, nachdem sich eine Frau nach einem Streit in ihrer Wohnung verschanzt hatte.

Gegen 20:45 Uhr war es zwischen zwei Nachbarinnen in einem Mehrfamilienhaus in der Schnieglinger Stra?e zu einem Streit gekommen, bei dem eine 56-J?hrige ihre Wohnungsnachbarin durch das Zeigen eines Messers und eines Tr?nengassprays in Angst versetzte. Die 45-J?hrige f?hlte sich bedroht, fl?chtete in ihre Wohnung und verst?ndigte die Polizei.

Bei Eintreffen einer Steife hatte sich die 56-J?hrige in ihrer Wohnung eingeschlossen und ?u?erte, dass sie "Waffen" habe. Nach ersten Erkenntnissen soll die Frau psychisch auff?llig sein und anscheinend der Reichsb?rgerbewegung angeh?ren.

Daraufhin wurden Spezialeinsatzkr?fte alarmiert.

Auf Verst?ndigungsversuche von Seiten der Polizei reagierte die Dame ?berhaupt nicht und Ger?usche aus der Wohnung lie?en vermuten, dass sie die Eingangst?r verbarrikadiert.

Gegen 23:45 Uhr konnten dann Kr?fte des SEK in die Wohnung eindringen und die Dame, die offensichtlich auch unter Alkoholeinwirkung stand, widerstandslos und unverletzt festnehmen. Sie wurde in einer Fachklinik untergebracht. Ein K?chenmesser und ein CS-Gas Spray wurden sichergestellt. Waffen wurde keine gefunden.

Rainer Seebauer / mc

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelfranken Pr?sidialb?ro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 N?rnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Au?erhalb der B?rozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipr?sidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4833503 Polizeipr?sidium Mittelfranken

@ presseportal.de