Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(1637) Taschendiebe festgenommen

21.11.2019 - 12:01:31

Polizeipräsidium Mittelfranken / Taschendiebe festgenommen

Nürnberg - Die Polizei nahm am Mittwochmittag (20.11.2019) im Nürnberger Stadtteil Röthenbach West zwei mutmaßliche Taschendiebe fest. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte gegen beide Personen Antrag auf Haftbefehl.

Eine 75-jährige Frau sprach gegen 13:30 Uhr den Angestellten eines Einkaufszentrums in der Dombühler Straße an und erklärte, dass ihr soeben die Geldbörse entwendet wurde. Zunächst wurde sie von einem Unbekannten angesprochen und abgelenkt. Anschließend stellte sie den Diebstahl fest.

Da sich der mutmaßliche Täter (24) noch im Einkaufszentrum aufhielt, wurde er von dem Angestellten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Während Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West die Geschädigte vernahmen, wurde der Beschuldigte an das Fachkommissariat für Taschendiebstahl der Kriminalpolizei Nürnberg übergeben und dort zum Tatvorwurf gehört. Dabei stellte sich heraus, dass der Tatverdächtige in Begleitung eines 35-jährigen Mannes handelte. Er konnte noch am Nachmittag durch Beamte der Nürnberger Kriminalpolizei an seinem Wohnsitz festgenommen werden.

Beide Täter kommen ersten Erkenntnissen nach für rund ein Dutzend Taschendiebstähle in Frage. Die beiden Tatverdächtigen werden im Laufe des heutigen Tages (21.11.2019) einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt.

Michael Hetzner / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4445847 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de