Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(1629) Einbruchsversuch - drei Kinder angetroffen

19.11.2019 - 15:31:31

Polizeipräsidium Mittelfranken / Einbruchsversuch - drei ...

Fürth - Am späten Montagabend (18.11.2019) versuchten sich mehrere Personen gewaltsam Zutritt zu einer Tankstelle in der Erlanger Straße zu verschaffen. Drei strafunmündige Kinder konnten angetroffen und festgehalten werden.

Gegen 23:00 Uhr erhielt die Einsatzzentrale eine Mitteilung über einen Alarm, ausgehend von einer Tankstelle. Die eintreffenden Streifen trafen vor Ort keine Personen mehr an. Allerdings stellten die Beamten Hebelspuren an der Eingangstür fest. Am Tatort wurde zudem ein Tablet aufgefunden, mit dem die Tat gefilmt worden war.

Nachdem sich Hinweise darauf verdichteten, dass sich die Tatverdächtigen auf den nahegelegenen Friedhof geflüchtet hatten, wurde dieser umstellt. Zudem wurden ein Diensthundeführer sowie ein Polizeihubschrauber angefordert.

Die drei Tatverdächtigen wurden auf dem Friedhof angetroffen. Es stellte sich heraus, dass es sich um drei strafunmündige Kinder handelte.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Die Kinder wurden nach beendeter Sachbearbeitung ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Janine Mendel/n

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de