Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

160421-258: Vorsicht vor Taschendieben

16.04.2021 - 16:22:23

Kreispolizeibeh?rde Oberbergischer Kreis / 160421-258: Vorsicht ...

H?ckeswagen / Gummersbach - In der letzten Zeit treten auch im Oberbergischen Kreis vermehrt Taschen- und Trickdiebe auf. So ist beispielsweise am Donnerstag (15. April) in H?ckeswagen ein 76-J?hriger bestohlen worden. Der H?ckeswagener war gegen 14.40 Uhr auf dem Aldi-Parkplatz am Bahnhofsplatz von einem Unbekannten um Wechselgeld f?r einen Einkaufswagen gebeten worden. Als er daraufhin in seiner Geldb?rse nach einer passenden M?nze suchte, wollte der Unbekannte ihn scheinbar dabei unterst?tzen. Der Senior bemerkte gerade noch rechtzeitig, dass der Mann ihm dabei die Armbanduhr vom Handgelenk abgenommen hatte, konnte diese ergreifen und steckte sie im Anschluss in seine Jackentasche. Zu Hause musste er dann feststellen, dass es dem etwa 50 Jahre alten und etwa 170 cm gro?en Tatverd?chtigen dann offenbar doch noch gelungen war ihm w?hrend des anschlie?enden Gespr?chs unbemerkt in die Tasche zu greifen und die Uhr erneut zu stehlen. Der Dieb war von einem s?dl?ndischem Erscheinungsbild, hatte schwarze kurze Haare und war mit einer schwarzen Steppjacke bekleidet.

Gar keine Hinweise konnte dagegen ein 74-j?hriger Gummersbacher geben, dem am Mittwoch (14. April) nach einem Einkauf im Lidl an der Vollmerhauser Stra?e die Geldb?rse gestohlen wurde. Der Mann hatte gegen 12.45 Uhr an der Kasse bezahlt und die Geldb?rse wieder in seine Ges??tasche gesteckt. Auf dem Weg zu seinem Auto zog offenbar ein Unbekannter die Geldb?rse unbemerkt aus der Tasche und fl?chtete unerkannt.

Seien Sie immer besonders aufmerksam, wenn Unbekannte ihnen ungew?hnlich nahe kommen. Taschen- und Trickdiebe nutzen scheinbar allt?gliche Situationen wie die Frage nach Wechselgeld oder auch einen kurzen Rempler, um dabei unbemerkt zuzugreifen.

R?ckfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Oberbergischer Kreis Pressestelle Michael Tietze Telefon: 02261/8199-650 E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65843/4891116 Kreispolizeibeh?rde Oberbergischer Kreis

@ presseportal.de