Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

16-Jährige wird von Pkw erfasst - Verursacher flüchtet

12.06.2019 - 17:31:26

Polizei Mönchengladbach / 16-Jährige wird von Pkw erfasst - ...

Mönchengladbach - Eine 16-Jährige, auf dem Weg zur Schule, wurde heute gegen 07:20 Uhr auf der Straße An den Hüren in Höhe des Friedhofs von einem bislang unbekannten Pkw erfasst und verletzt.

Zur Unfallzeit wollte die Schülerin die Straße in Höhe der dortigen Fahrbahnverengung überqueren.

Ein leider bisher unbekannter Pkw-Fahrer hielt an und wollte der 16-Jährigen das Überqueren der Fahrbahn ermöglichen.

Als sich die junge Frau bereits auf der Straße befand, fuhr ein bislang unbekannter anderer Pkw an dem bereits wartenden vorbei. Er erfasste die Schülerin seitlich, sodass diese zu Boden stürzte und mit dem Kopf aufschlug.

Statt sich um die Verletzte zu kümmern, setzte der Fahrer dieses Pkw, wahrscheinlich handelt es sich um einen neueren weißen Skoda, seine Fahrt fort und flüchtete von der Unfallstelle.

Der Fahrer ist nach Angaben der Verletzten etwa 35 Jahre alt, hat braune Haare und einen leichten Dreitagebart.

Der Fahrer des wartenden Pkw stieg daraufhin aus und fragte die 16-Jährige, ob er einen Krankenwagen rufen solle.

Da diese aber nur leichte Schmerzen verspürte, lehnte sie das Angebot ab und setzte ihren Weg zur Schule fort.

In der Schule verstärkten sich aber die Schmerzen, sodass die 16-Jährige zur ärztlichen Behandlung mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt werden musste.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls, speziell den Fahrer, der anhielt, um die Schülerin über die Straße zu lassen, unter Telefon 02161-290.(jl)

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle

Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

@ presseportal.de