Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(1572) Explosion in Wohnhaus - Kriminalpolizei ermittelt

07.11.2019 - 17:56:43

Polizeipräsidium Mittelfranken / Explosion in Wohnhaus - ...

Ansbach - Heute Nachmittag (07.11.2019) kam es in einem Wohnhaus in Ansbach zu einer Explosion. Die Kriminalpolizei Ansbach hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen ereignete sich die Explosion in einem Reiheneckhaus in der Humboldtstraße gegen 13:30 Uhr. Dadurch wurde das Gebäude erheblich beschädigt. Bisher liegen der Polizei keine Meldungen von Verletzten vor.

Die Löscharbeiten der Feuerwehren dauern derzeit noch an. Zwei Feuerwehrleute mussten auf Grund leichter Blessuren vom Rettungsdienst vor Ort ambulant behandelt werden.

Die Ursache der Explosion ist noch unklar. Die Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei.

Die Humboldtstraße ist zurzeit (15:45 Uhr) komplett gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

Es wird nachberichtet.

Bert Rauenbusch/n

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de