Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(1569) Diebstahl mit Versteck im Kinderwagen

07.11.2019 - 13:26:24

Polizeipräsidium Mittelfranken / Diebstahl mit Versteck ...

Nürnberg - Am Mittwochnachmittag, 06.11.2019, entwendete ein 40-jähriger männlicher Tatverdächtiger in einem Elektronikfachmarkt in der Nürnberger Innenstadt Elektroartikel im Wert von mehreren Hundert Euro. Im Lauf der weiteren Sachbearbeitung fand man noch Betäubungsmittel auf.

Der Mann konnte gegen 16:30 Uhr dabei beobachtet werden, als er zunächst bei einem Fotoapparat und danach bei einer Uhr die Diebstahlsicherung mit einer mitgebrachten Schere entfernte. Danach verließ der Tatverdächtige ohne zu bezahlen den Kassenbereich. Der Kinderwagen, den er dabei hatte, erwies sich dabei als schlechtes Versteck für die Beute. Neben dem Diebesgut entdeckten die Beamten darin auch noch eine kleine Menge Betäubungsmittel.

Bezüglich des Verdachts des Diebstahls mit Waffen und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden gegen den Mann Strafverfahren eingeleitet.

Bert Rauenbusch/sg

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de