Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(1555) Kinder sexuell belästigt - Zeugenaufruf

04.11.2019 - 13:16:18

Polizeipräsidium Mittelfranken / Kinder sexuell ...

Nürnberg - Am Sonntagnachmittag (03.11.2019) belästigte ein bislang noch unbekannter Mann zwei Kinder am Nürnberger Plärrer in sexueller Weise. Die Kripo Nürnberg sucht nach Zeugen des Vorfalls.

Die beiden Mädchen hielten sich gegen 17:30 Uhr auf der Straßenbahninsel am Plärrer auf und wurden von dem Unbekannten zunächst nur nach dem Weg gefragt. Als die Mädchen bereitwillig Auskunft erteilten (das Gespräch wurde auf Russisch geführt), kam es zu verbalen sexuellen Belästigungen. Plötzlich fasste der Unbekannte ein Mädchen an und berührte es unsittlich. Daraufhin flüchtete er. Die Geschädigten blieben unverletzt.

Beschreibung des Mannes:

Ca. 40 - 50 Jahre alt, ca. 165 - 170 cm groß, normale Statur, dunkle, kurze Haare, trug eine Baseballcap und einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war der Mann mit einer dunklen Jeans und einer schwarzen oder dunkelbraunen Jacke. Er führte ein Fahrrad mit sich, auf dem er nach der Tat flüchtete.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 - 3333.

Bert Rauenbusch / mc

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de