Polizei, Kriminalität

(1499) Tödlicher Verkehrsunfall

06.10.2018 - 22:26:38

Polizeipräsidium Mittelfranken / Tödlicher Verkehrsunfall

Hersbruck - Am Samstagnachmittag (06.10.2018) ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall bei Neuhaus an der Pegnitz (Lkrs. Nürnberger Land). Zwei Motorradfahrer wurden tödlich verletzt.

Gegen 16:30 Uhr befuhr ein 74-jähriger Motorroller-Fahrer die ST2163 von Neuhaus an der Pegnitz kommend in Richtung Plech (Lkrs. Bayreuth). Knapp einem Kilometer nach dem Ortsausgang von Neuhaus an der Pegnitz überholte er einen vor ihm fahrenden Pkw und einen Bus. Ersten Ermittlungen zufolge übersah er offenbar zwei entgegenkommende Motorradfahrer und kollidierte frontal mit dem Gegenverkehr.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein 22-jähriger Motorradfahrer von der Fahrbahn geschleudert. Er wurde hierbei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der zweite Motorradfahrer (23 Jahre) kam ebenfalls von der Fahrbahn ab und wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen.

Der 74-jährige Fahrer des Motorrollers erlitt schwerste Verletzungen und verstarb trotz eingeleiteter Reanimation durch Ersthelfer noch an der Unfallstelle.

Die beiden Insassen des überholten Pkw (Opel Zafira) und der Fahrer des Reisebusses erlitten einen Schock und wurden vor Ort medizinisch betreut. Die 30-köpfige Reisegruppe des Busses standen unter dem Eindruck des Erlebten und wurden zunächst von alarmierten Notfallseelsorgern ebenfalls vor Ort betreut. Nachdem ein Ersatzbusfahrer organisiert wurde, konnte die Reisegruppe ihre Fahrt fortsetzen.

Die alarmierten Feuerwehren Neuhaus a.d. Pegnitz und Höfen sperrten die Unfallstelle weiträumig ab und leiteten den Verkehr um. Im Einsatz waren weiterhin zwei Rettungshubschrauber und drei Rettungswagenbesatzungen aus Velden und Schnaittach.

Zur Klärung des Unfallgeschehens wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Unfallstelle ist bis zum Ende der Unfallaufnahme durch die Polizeiinspektion Hersbruck und den anschließenden Räumungsarbeiten komplett gesperrt. / Michael Petzold

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

@ presseportal.de